Wasser ist nicht gleich Wasser!

Mineralwasser

  • Entstammt einem unterirdischen Wasservorkommen, vor Verunreinigungen geschützt
  • Ist ursprünglich bakteriologisch rein
  • Besitzt gegebenenfalls ernährungsphysiologische Wirkungen
  • Enthält von Natur aus lebenswichtige Mineralien und Spurenelemente
  • Wird am Quellort abgefüllt
  • Muss amtlich anerkannt sein
  • Sprudel = hoher Kohlensäuregehalt (6 – 8 g/Ltr.)
  • Medium = mittlerer Kohlensäuregehalt (3 – 5 g/Ltr.)
  • Stilles Wasser = kohlensäurefreies Wasser (0 – 2 g/Ltr.)

Heilwasser

  • Entstammt einem unterirdischen Wasservorkommen
  • Enthält von Natur aus lebenswichtige Mineralien und Spurenelemente
  • Besitzt vorbeugende, lindernde und heilende Wirkung
  • Seine Wirksamkeit ist wissenschaftlich nachgewiesen
  • Muss amtlich zugelassen sein

Quellwasser

  • Entstammt einem unterirdischen Wasservorkommen
  • Muss zugleich der Vorgaben der Trinkwasserversorgung genügen
  • Wird am Quellort abgefüllt
  • Bedarf keiner amtlichen Anerkennung

Tafelwasser

  • Besteht in der Regel aus Leitungswasser, Meerwasser oder Sole
  • Darf mit zugelassenen Zusatzstoffen abgefüllt werden
  • Darf überall abgefüllt werden
  • Bedarf keiner amtlichen Anerkennung

Hier geht’s zum Mineralienrechner, bereitgestellt von Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG.

Mineralwasser und darin enthaltene Mineralstoffe:
Mineralstofftabelle